Fledermäuse – Teil 2

Fledermaus in der Hilfestation

Über Fledermäuse habe ich bisher nie nachgedacht. Es gibt sie, natürlich, und das schon seit 50 Millionen Jahren, haben aber mit den Tieren, mit denen ich mich in der Regel beschäftige, nicht viel gemeinsam. Vermeintlich.

Sie sind aktiv in der Nacht und man hat kaum bis gar keine Möglichkeit sie zu beobachten, sie zu berühren oder selbstständig etwas über Fledermäuse herauszufinden. Meine Begegnungen mit den kleinen Fliegern finden manchmal in der Dämmerung statt, eigentlich in dem Moment, wenn aus dem Abendlicht , Dunkelheit wird. Sie bewegen sich mit Schallgeschwindigkeit an meinem Gesicht vorbei, und nie kann ich dem Reflex widerstehen, meinen Kopf einzuziehen. Neben den Flughunden, sind Fledermäuse die einzigen Wirbeltiere, die über die Fähigkeit zu fliegen , verfügen. Wunderbar und Einzigartig. Und sie sind Säugetiere. Weiterlesen →

Streunerkatzen

Katze auf dem Gehweg

Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe „Rainer-Maria Rilke“ Katzen sind wahre Freigeister.

Sie unterwerfen sich niemandem, sie sind wild und sanft, kraftvoll und zärtlich. Katzen sind groß im Körper, im Geist und in der Seele. Wie schäme ich mich, wenn ich über das Elend der Strassenkatzen nachdenke. Sie erbitten nichts, ganz leise leben sie im Verborgenen. In den Hinterhöfen, auf stillgelegten Fabrikgeländen oder auf Friedhöfen suchen sie Schutz und nach etwas Fressbarem. Streuner – ausgesetzt, sich selbst überlassen, wild geboren. Weiterlesen →

Gift in unserem Essen – Glyphosat

Trekker

Glyphosat ist ein sogenanntes Totalherbizid, das nahezu alle Pflanzenarten vernichtet.

Seit Mitte der 70er Jahre ist es als Unkrautvernichtungsmittel Roundup der US Firma Monsanto auf dem Markt. Es wird heute weltweit in der Landwirtschaft, in der kommunalen Landschaftspflege und auch in Privatgärten eingesetzt. Lange galt Glyphosat für Menschen und Tiere als unbedenklich. Wer aber hat sich, überhaupt schon einmal mit Glyphosat beschäftigt? Geschweige denn, einen Zusammenhang hergestellt, zwischen dem Gift Glyphosat und dem morgendlichen Frühstücksbrötchen. Weiterlesen →

Offener Brief an Landrat Dr. Kai Zwicker

Hofstelle im Kreis Borekn mit Gülletank

Sehr geehrter Herr Dr. Zwicker,

leider ist die Diskussion um die Gewässerverunreinigungen spez. im Kreisgebiet Borken nur ein Teil der Wahrheit dessen, was wirklich an Umweltbelastungen durch die Landwirtschaft stattfindet!

In unserer Region mit der deutschlandweit höchsten Dichte an Schweinemastplätzen (plus 25% in 2 Jahren) und Biogasanlagen ist eine ordnungsgemäße Kontrolle auf vorsorgliche Vermeidung von Umweltschäden längst nicht gewährleistet. Weiterlesen →

Tiernotruf – Tierheim Bocholt

Gruppenfoto Tiernotruf Bocholt

Der Tiernotruf ist eine Gruppe vom Tierheim Bocholt, die sich aus engagierten Tierfreund*innen zusammensetzt, und wurde im Mai 2015 gegründet. Zurzeit besteht der Tiernotruf aus 13 ehrenamtlichen Mitgliedern. Seit Gründung wurden bisher über 1124 davon 823 Einsätze bis Ende Juli 2016 gefahren. Die meisten Notfälle werden von der Bevölkerung, sonst von Polizei und Feuerwehr gemeldet. Günter Schmitz, Leiter des Tiernotrufs schilderte uns die genauen Aufgabengebiete.

„Wir werden gerufen, bei der Versorgung von verletzten, verunfallten oder erkrankten Haus- und Wildtieren, sowie zum Transport und zur Weiterbehandlung zum Tierarzt oder Tierklinik“. Weiterlesen →

Lisa – eine Hunderettung

Lisa in Deutschland

Die Geschichte von Lisa beginnt, wie bei vielen Hunden aus Rumänien, in der Tötungsstation.

Hier enden die Hunde, wenn sie von Tierfängern von der Strasse geholt werden, oder aber auch von privaten Personen, die ihre Hunde aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr behalten wollen oder können. Weiterlesen →

Der virtuelle Wasserverbrauch

Sprudelndes Wasser

Das Thema ist nicht neu, aber von so immenser Bedeutung, dass wir uns immer mal wieder darüber Gedanken machen sollten und müssen. Gemeint ist damit der Wasserverbrauch, den wir nicht direkt sehen, der aber bei der Herstellung von z.B. Konsumgütern anfällt.

Ich möchte das einmal mit einer Tasse Kaffe verdeutlichen. Selbstverständlich benötigen wir Wasser, damit wir diesen zubereiten können. Das ist dann der direkte Verbrauch, den können wir sehen und einfach nachvollziehen. Weiterlesen →