In eigener Sache – Solidarität mit Robert

Team Erde gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt

Hallo Freunde von Team Erde,

heute wende ich mich mit etwas an euch, was nicht zu unseren Kernthemen gehört. Es liegt mir aber sehr am Herzen, dass ich als Gründer von Team Erde dazu Stellung nehme.

In der letzten Woche hat eines unserer Teammitglieder, der Webmaster und Autor Robert Rutkowski die Übergriffe von Neonazis gegen seine und weitere Personen öffentlich gemacht. Gleichzeitig wurde sein Wohnhaus mit Hakenkreuzen beschmiert. Robert hat dazu gebloggt Der entsprechende TV-Bericht des WDR wurde nach YouTube befreit.

Er ist seit einigen Jahren antifaschistisch aktiv und Mitbegründer und Namensgeber von BlockaDO, einem Blockade-Bündnis, welches Naziaufmärsche und Kundgebungen in Dortmund blockiert. In der Regel wird das Bündnis gegen die Parte „Die Rechte“ aktiv, die aus der verbotenen Kameradschaft NWDO entstanden ist. Gleichzeitig ist er Mitarbeiter von zwei Mitgliedern des Landtags NRW der Piratenpartei.

Wir als Team Erde lehnen jegliche Form der Bedrohung, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt strikt ab. Wir erklären uns mit Robert, seinen Bekannten und Freunden die sich dem braunen Mob in den Weg stellen solidarisch. Wir nehmen es nicht hin, das eines unserer Mitglieder bedroht und eingeschüchtert wird, und bringen hier unsere Solidarität zum Ausdruck, denn gemeint sind wir alle!

Kein Fußbreit den Faschisten – kein Mensch ist illegal!

Thaddäus Bielefeld
Gründer von Team Erde

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.