Mauersegler in der Stadt

Ein Mauersegler in der Hand

Mauersegler sind in der Region Hannover nur kurze Zeit zu Gast. Der BUND schützt die bedrohten Tiere seit vielen Jahren mit seiner Arbeitsgruppe Mauersegler. Wir erfassen deshalb die Bestände in der Region Hannover; denn wir können nur schützen, was wir kennen. Dafür suchen wir Mauerseglerfreunde, die uns dabei unterstützten, denn wir können Gebäude bewohnenden Arten nur helfen, wenn wir ihre Nist- und Schlafplätze kennen und im Falle einer Gebäudesanierung oder einer Wärmedämmung mit den Eigentümern schnellen Kontakt aufnehmen können.

Wir suchen auch Paten in den einzelnen Stadtteilen, die sich um das Wohlergehen von Mauersegler, Schwalbe, Spatz und Co in einem begrenzten Gebiet (zum Beispiel einen Straßenzug, ein Karreé oder eine Wohnanlage) kümmern. Für Interessierte bieten wir eine Beratung, Informationsmaterial und Fortbildung an.
Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen rund um den Mauerseglerschutz an:

Email: mauersegler@nds.bund.net

Spannendes über Mauersegler

Wenn in den ersten Maitagen die Mauersegler aus dem fernen Afrika nach Hannover und Umgebung zurückkehren, um in den zahlreichen Gebäuden ihre alten Nistplätze wieder aufzusuchen, freuen sich viele Menschen, denn sie kündigen uns die warme Jahreszeit und die nun kommenden langen Tage an. Abends hören wir dann die typischen „srie-srie“ Rufe, wenn die Mauersegler gesellig über Straßen oder Plätzen ihre eleganten Kurven ziehen.

Kleiner König der Lüfte

Der Mauersegler ist wohl unumstritten bei uns der kleine König der Lüfte. Er kann, wenn erforderlich, jeden Tag von 800 bis 1000 Kilometer zurücklegen, schafft Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h und fliegt bis zu 3000 Metern hoch. Mit seinen sichelförmigen Flügeln fliegt oder segelt er, oft in großen Gruppen, schnell, gewandt und kraftvoll. Perfekt an das Leben in der Luft angepasst, trinken, jagen, begatten sich die Mauersegler in der Luft und sammeln hier sogar aufgewirbeltes Nistmaterial. Er schläft sogar im Fliegen in großen Höhen. Die kurzen Beine und Klammerfüße eigenen sich nicht zum Laufen und so verlässt er die Lüfte nur zum Brüten und zur Aufzucht der Brut.

Ein Leben lang treu

Mauersegler sind orttreu. Das bedeutet, dass sie in jedem Jahr an den gleichen Ort und häufig auch an den gleichen Brutplatz zurückkehren. Oft kehren sie sogar jedes Jahr an demselben Tag zurück.

Brutpflege der Eltern

Mauersegler sind liebevolle Eltern. Während der ersten 2 bis 3 Tage ihres Lebens werden die Mauerseglerjungen dauerhaft von den Altvögeln gewärmt. An kalten und nassen Tagen und in den Nächten wärmen die Eltern ihre Jungen auch später noch.

Gemeinsam durch die Lüfte gleiten

Mauersegler sind gesellige Tiere. Oft sieht man sie in Gruppen bei gemeinsamen Spielen und Jagden durch die Luft schießen. Besonders gut lässt sich dies morgens nach Sonnenaufgang und abends vor Sonnenuntergang beobachten. Vor allem in den Abendstunden versammeln sich die Segler eines Ortes über den Dächern zum gemeinsamen sozialen Fliegen.

Mauersegler sucht günstige Sozialwohnung

Ein Wohnhaus mit angebrachten Brutplätzen für Mauersegler

Ein schönes Beispiel wie unauffällig Brutplätze für Mauersegler sind.

Mein Quartier vom letzten Jahr ist leider zurenoviert. Bin ein zuverlässiger Geselle: Komme immer pünktlich Ende April oder Anfang Mai – Bleibe bis August – MACHE GARANTIERT KEINEN SCHMUTZ und koste fast gar nichts – biete dafür kostenlosen Service: MÜCKEN- und FLIEGENJAGD und immer ABENDLICHE MUSIK mit FLUGAKROBATIK zur Freude meiner Nachbarn. Ich werde oft mit den Schwalben verwechselt, bin aber eher mit den Kolibris als den Schwalben verwandt und Weltenbürger, denn ich Reise gern und komme bis nach Südafrika.

Ihr Mauersegler

Logo der AG Mauersegler des BUND Hannover
Text und Bild der Hausfassade + Logo © BUND Region Hannover AG Mauersegler, Bild des Mauersegler in der Hand © sassi_pixelio.de

 

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde Ihren Artikel gut. Ich liebe die Mauersegler und bin froh, dass man sich intensiv um Nisthilfen kümmert. Es wäre doch schade, wenn wir ohne diese Flugkünstler auskommen müßten.

    • Vielen dank Jutta für Ihren Kommentar. Es freut mich zu lesen das Ihnen das Thema Mauersegler wichtig ist. Ihr Lob werde ich natürlich an den BUND Hannover weitergeben.

      LG Thaddäus

  2. Eine ansprechend erstellte Seite! Viel Erfolg wünsche ich bei der Verbreitung in der Öffentlichkeit.

  3. Hallo zusammen.
    Ich habe selber bei mir im Dachstuhl 3 Seglernester. Diese sind jedes Jahr um die gleiche Zeit auch wieder belegt. Ab Ende April warte ich schon immer ganz ungeduldig ob sie denn auch kommen. Plötzlich höre ich dann das Rufen und sehe erst einen und dann zwei und so mehren sie sich. In der unmittelbaren Nachbarschaft brüten recht viele Segler, so dass wir jedes Jahr einen Schwarm von bis zu 25 Tieren (vielleicht auch mehr, man kann sie so schlecht zählen :-))hier haben. Nur schade, dass sie immer wieder so schnell weg sind. Das tut mir jedesmal aufs Neue leid.

    • Vielen dank Rolf für deinen Kommentar. Ein großes Glück für dich die Tiere gut sehen zu können. Wenn sie wieder bei dir einfliegen, dann schicke uns doch ein paar Bilder zu. Wir würden uns sehr darüber freuen.

      LG Thaddäus

      • Hi Thaddäus,
        werde sehen was ich machen kann. Die sind immer so schnell. Oft, wenn ich auf dem Balkon stehe (ich rauche dort und nicht in der Wohnung) dann kommen sie in einer Entfernung von vielleicht 70 cm angeflogen um in ihre Nisthöhlen zu kommen. Zu Anfang noch ein wenig scheu oftmals mit mehreren zusammen Scheinangriffe auf mich fliegen und dann löst sich der, der in sein Nest will und husch drin isser. Das ist einfach zu schön anzusehen, Nach ein paar Tagen kennen sie keine Scheu mehr und fliegen ein und aus wie es ihnen gefällt. Ich finde das so schön….

      • Bei mir löst das Singen (sagt man so?) immer ein wohlig, warmes Gefühl aus. Sie klingen nach Sommer, wärme und gutem Wetter, deswegen mag ich die kleinen Mauersegler so. :)

  4. Bei uns im Kirchturm nistet ein großer Schwarm, Ich bin ganz verliebt in diese wunderbaren Geschöpfe,und warte jedes Frühjahr voller Ungeduld auf ihre Ankunft. Leider sind sie nicht sehr lange hier.

    • Ich habe heute folgendes getwittert (zwitschern passt ja gut zum Thema) – Mauersegler sind cool, mal tanzen sie, mal spielen sie fangen und immer auf Speed. :-)

Schreibe einen Kommentar zu Robert Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.